Aktualisierung der Notbetreuung

NotbetreuungAktualisierung der Notbetreuung

Anbei neue Informationen zum Thema Notbetreuung.

Die Anmeldung zur NOTFALLBETREUUNG kann telefonisch unter 0174/1644130 (Herr Labitzke) oder per E-Mail an Herrn Labitzke (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder per Mail Herr Fleck (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder die bekannte Schultelefonnummer erfolgen.
Bitten den angehängten Antrag verwenden.

Aktualisierte Richtlinien

Notbetreuung Stand: 17.03.2020 -16.45 Uhr   Notbetreuung – Kreis der berechtigten Eltern

(Anträge zum Download am Ende beachten!-Link)

 

Nach Rücksprache in der Staatssekretärs-Konferenz am 16.3.2020 werden die Hinweise zur Notbetreuung ergänzt:

 

Gruppe A: generell berechtigte Eltern

 

1.    Erfasste Eltern der Gruppe A

 

Eine großzügige Notbetreuung findet statt für Personal im Gesundheitsbereich (einschließlich Pflege und Herstellung entsprechender Produkte) und mit Verantwortung für die öffentliche Sicherheit. Diese Betriebe sollen mit vollständigem Personal arbeiten können. Wir verlangen bei dieser Gruppe nicht, dass der konkret betroffene Elternteil zwingend gebraucht wird.

 

Zu den Bereichen mit Verantwortung für die öffentliche Sicherheit und damit zu Gruppe A gehören auch Justizvollzugsanstalten und freiwillige Feuerwehren (während der Bereitschaftszeiten).

 

Zum Gesundheitsbereich gehören auch Eltern, die Heil- oder Rehabilitationsbehandlungen nach ärztlicher Verschreibung durchführen (etwa Ergo- und Physiotherapie, Logopädie u.ä.). Auch Psychotherapeuten sind erfasst.

 

2.    Verfahrensweise bei Eltern der Gruppe A

 

Für Gruppe A reicht eine glaubhafte Darlegung, dass beide Eltern im Gesundheitsbereich bzw. in Bereichen der öffentlichen Sicherheit tätig sind. Eine Arbeitgeberbescheinigung ist nützlich, sollte aber nicht zwingend gefordert werden.

 

 

Gruppe B: Zulassung im Einzelfall

 

1.    Erfasste Eltern der Gruppe B

 

Die Notbetreuung im Einzelfall wird gewährleistet für das betriebsnotwendige Personal in Betrieben der kritischen Infrastruktur.

 

a.    Kritische Infrastruktur

 

Erste Voraussetzung für Gruppe B ist, dass beide Eltern in einem Betrieb der kritischen Infrastruktur arbeiten. Dazu gehören:

-       Wasserversorgung,

-       Energieversorgung (Strom, Gas),

-       Entsorgungswirtschaft,

-       Kommunikation (einschließlich Post, digitale Infrastruktur),

-       Personenverkehr (Schiene und Straße, Autobahnen)

-       Grundversorgung mit Lebensmitteln (einschließlich Verkauf und Logistik),

-       Betriebe mit größeren Tierbeständen,

-       Reinigungspersonal,

-       Gerichte und Staatsanwaltschaften.

 

b.    Betriebsnotwendiges Personal

 

Bei Gruppe B ist zweite Voraussetzung, dass die Eltern innerhalb ihres Betriebes zum betriebsnotwendigen Personal gehören. Grundsätzlich gehen wir davon aus, dass diese Betriebe ihre Aufgaben auch mit reduziertem Personalbestand erfüllen können.

Eine Notbetreuung wird gewährleistet für die Kinder von Mitarbeiter*innen, die für die Aufrechterhaltung des Betriebes zwingend gebraucht werden. Diese Betriebsnotwendigkeit kann sich etwa aus Notfallplänen ergeben oder daraus, dass einzelne Personen über Spezialkenntnisse verfügen oder besondere Aufgaben wahrnehmen müssen. Zum betriebsnotwendigen Personal gehören alle Mitglieder von Krisenstäben.

2.    Verfahrensweise bei Eltern der Gruppe B

 

Für die Gruppe B werden Arbeitgeberbescheinigungen erbeten. Die Bescheinigung umfasst den konkreten Betrieb und eine Bestätigung, dass die konkrete Person zur Aufrechterhaltung des Betriebes benötigt wird (mit stichwortartiger Begründung).

 

Antrag auf Notbetreuung

Notbetreuung

NOTFALLBETREUUNG UND LESEBESTÄTIGUNG

Die ganze Information als Video:
https://www.loom.com/share/b83885a0429943348e69a24d011045dc

ACHTUNG: NOTFALLBETREUUNG
Die Anmeldung zur NOTFALLBETREUUNG kann telefonisch unter 0174/1644130 (Herr Labitzke) oder per E-Mail an Herrn Labitzke (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder per Mail Herr Fleck (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) oder die bekannte Schultelefonnummer erfolgen. Vorrangig sollte der Weg über E-Mail erfolgen.
Bitten den angehängten Antrag verwenden.

Wir bitten Sie zur Planung Ihren Bedarf zur Notfallbetreuung mindestens EINEN Tag vor Betreuungsbeginn anzumelden!

LESEBESTÄTIGUNG (ANWESENHEITSKONTROLLE)
IN DIESEM FALL IST DIE LESEBESTÄTIGUNG ALLER TEILNEHMER ERFORDERLICH! SOLLTE DIESE NICHT ERFOLGEN WERDEN ALLE VORHANDENEN KONTAKTMÖGLICHKEITEN GENUTZT BIS DIESE LESEBESTÄTIGUNG ERFOLGT IST.

Diese Lesebestätigung hat auch den Sinn herauszufinden, welche Schüler / Eltern wir bisher nicht mithilfe von SDUI erreicht haben.
Außerdem soll es damit möglich sein doppelte Anmeldungen zu löschen.
Sollte irgendjemand versehentlich gelöscht werden und der Zugang nicht mehr funktionieren, bitte ebenfalls eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

EINE BITTE VOR ALLEM AN ALLE: : INFORMIEREN SIE BITTE DIE ELTERN DIE NOCH NICHT IM SDUI SIND!

Die Schulleitung

 

Antrag auf Notfallbetreuung (Word-Dokument)

Antrag auf Notfallbetreuung (pdf-Dokument)

Close Panel

Login