DOM-Besuch

25. Januar 2015
Freigegeben in Dokumente

Warum stehen in Erfurt zwei Kirchen auf einem Berg?

Diese und andere Fragen zum Erfurter Dom und zur Severikirche können die Schüler der Klassen 8a und 8b jetzt beantworten.

 In der Woche vor den Weihnachtsferien trafen wir uns vor dem Erfurter Dom  zu einer Führung. Zunächst mussten die vielen Stufen nach oben bewältigt werden. Dafür wurden wir  mit einem herrlichen Blick auf den Erfurter Weihnachtsmarkt belohnt.

Vor dem großen Kreuz begann unsere Führung mit Herrn Schmidt. Er erklärte uns viel über die lange Baugeschichte des Doms und zeigte uns an Beispielen die verschiedenen Baustile. Am Triangeltor sahen wir eine Bildgeschichte von den 5 klugen und von den 5 törichten Jungfrauen in Stein. Durch das Aposteltor betraten wir schließlich das Innere des Doms.

Herr Schmidt gab uns einige Hinweise zum Verhalten in Kirchen. So wissen wir nun auch, warum Männer und Jungen ihre Kopfbedeckung abnehmen sollen. Das hat geschichtliche Ursachen und ist als Tradition überliefert worden.

Im Inneren des Doms bestaunten wir die großartigen Mosaikfenster und durften sogar in dem geschnitzten Gestühl für die Chorherren Platz nehmen, das sonst für Besucher gesperrt ist.Im Hauptschiff erfuhren wir noch einiges über die Ostergeschichte und betrachteten den Wolfram-Leuchter.

Außer uns waren viele Touristen im Dom. Wir verstehen nun besser, warum unser Dom eine besondere Sehenswürdigkeit ist. Einige wollen im Frühjahr noch einmal kommen, der Aufstieg zur Gloriosa ist in den Wintermonaten nicgt möglich.

Unser Vormittag endete mit einem Besuch der Krippe auf dem Weihnachtsmarkt –mit folgender Aufgabe: Welche Figur fehlt noch?

Close Panel

Login