Hausordnung

29. August 2013
Freigegeben in Dokumente

Hausordnung

der Staatlichen Regelschule Stotternheim

 

In unserer Schule wollen wir Lehrer und Schüler offen miteinander umgehen und so

aufeinander Rücksicht nehmen, dass wir uns alle wohlfühlen können.

 

1.Tagesablauf

 

  1. Stunde: 07:30 - 08:15 Uhr  10 min Pause
  2. Stunde: 08:25 - 09:10 Uhr  20 min Pause
  3. Stunde: 09:25 - 10:10 Uhr    5 min Pause
  4. Stunde: 10:15 - 11:00 Uhr   20 min Pause
  5. Stunde: 11:25 - 12:10 Uhr     5 min Pause
  6. Stunde: 12:15 - 13:00 Uhr   15 min Mittagspause
  7. Stunde: 13:15 - 14:00 Uhr      5 min Pause
  8. Stunde: 14:05 – 14:50 Uhr

 

2. Räume der Schule:

 

01, 03, 1, 3, 101, 123, 124, Lehrerzimmer,  

201, 203, 204, 218, 219, 223, 224,

301, 303, 304, 308,

Der Speiseraum wird gemeinsam mit der Grundschule genutzt.

 

 

3a)

Die Schüler finden sich pünktlich zum Vorklingeln auf dem Schulhof ein.

Es werden folgende Ein- und Ausgänge benutzt (vgl. Lageplan der Schule):

-        Ausgang  II/ III:                - beim Verlassen der Schule

-        Ausgang I:                         - nur 13:00 Uhr

-        Eingang/Ausgang II/ III:   - beim Kommen in die Schule und in den Pausen

 

 3b)

Bei Regenwetter und kalten Temperaturen um die 0 Grad steht den Fahrschülern ab 7:00 Uhr der Speiseraum als Aufenthaltsmöglichkeit zur Verfügung.

Bei schlechten Witterungsbedingungen wird die Hofpause abgeklingelt, die Aufsichtsschüler der 10. Klasse übernehmen die Innenaufsicht.

Die Schüler verbringen dann die Pause im Unterrichtsraum. Der Lehrer der nachfolgenden

Stunde übernimmt die Aufsicht im Raum. Das gilt auch für ankommende Sportklassen.

 

4. 

Alle Schüler tragen der Jahreszeit entsprechende Kleidung und legen ihre Oberbekleidung

in den dafür vorgesehenen Garderoben in den Klassenräumen ab.

 

5. 

Jeder Schüler achtet auf Ordnung und Sauberkeit an seinem Arbeitsplatz, in den Klassen,

Fluren, Toiletten und im Schulgebäude insgesamt.

Das wilde Umherlaufen in den Pausen ist im Schulgebäude untersagt.

 

 

 

6.

Jeder Schüler ist für seine Schulsachen selbst verantwortlich.

Wertsachen: Geld, Schmuck, Handys ... sind nicht versichert.

 

7.

Getränke (Milch u.a.) und das Frühstück werden von allen Klassenstufen in der

1. Pause im Unterrichtsraum der folgenden Stunde eingenommen.

Schüler, die in der 1. und 2. Stunde im Biologieraum, Chemieraum, Werkraum sowie im PC-Raum Unterricht haben, frühstücken in den Sitzecken der 1. und 2. Etage.

Der Fachlehrer der 2. Stunde führt die Aufsicht.

 

8.      

Der Getränkeautomat darf nur in der großen Pause (11.00 Uhr bis 11.25 Uhr), in den Freistunden/Ausfallstunden und nach Unterrichtsschluss benutzt werden. Die Becher verbleiben auf dem Schulgelände und werden in den dafür vorgesehenen Abfallbehältern entsorgt.

 

9.

Die Aufsichten der Lehrer werden durch die Schülerordnungsgruppe unterstützt.

 

10.

Bei Ausfallstunden und nach Unterrichtsschluss erfolgt die Aufsicht nach dem Elternwillen.

Die Fahrschüler halten sich bis zu ihrer Abfahrt auf dem Schulgelände (Nähe Bushäuschen)

und bei ungünstiger Witterung im Speiseraum auf.

 

11.

Das Werfen mit Steinen, Schneebällen und anderen Gegenständen auf dem Schulhof ist untersagt. Das Betreten der Grünanlagen ist nicht gestattet.

 

12.

In den großen Pausen halten sich die Regelschüler auf dem Regelschulhof auf.

Das gilt auch für die Schüler der Klassen 5 und 6, die in der folgenden Stunde Sport haben.

 

13.

Die Unterrichtsräume sind nach jeder Stunde ordentlich und sauber zu verlassen. Im

Unterrichtsraum ist die Tafel zu reinigen.

Nach der letzten Stunde sind die Fenster zu schließen und die Stühle hochzustellen.

Die Lehrer schließen nur die Fachräume ab.

Der Schülerordnungsdienst wird durch den Klassenlehrer/ Fachlehrer in seine Aufgaben

eingewiesen und unterstützt.

 

14.

Mit Einrichtungsgegenständen, Lehrmitteln und dem persönlichen Eigentum der Schüler wird sorgsam umgegangen. Wer mutwillig Schäden verursacht, wird zur Verantwortung gezogen.

 

15.

Das Betreten des Schulgeländes an schulfreien Tagen ist untersagt.

Alle Besucher melden sich bitte im Sekretariat der Regelschule an.

 

 

 

16.

Liegengelassene und aufgefundene Gegenstände sind bei der Schulsachbearbeiterin, Frau Weiße, abzugeben.

 

17.

Schüler, die durch Krankheit oder anderes fehlen, sind durch die Erziehungsberechtigten

umgehend im Sekretariat bzw. beim Klassenlehrer zu entschuldigen.

 

 

18.

Das Radfahren auf dem Schulhof ist untersagt. Für Fahrräder wird keine Haftung übernommen.

 

19.

Die Nutzung von Mobiltelefonen ist im Schulgebäude sowie in der Sporthalle/ Umkleideraum nicht gestattet.

Das Rauchen und der Genuss von Alkohol sind grundsätzlich auf dem Schulgelände und im Schulhaus untersagt.

 

20.

In den Freistunden können die Schüler unter Aufsicht die Freizeitanlagen der Regelschule

benutzen (Kleinsportanlage).

 

21.

Bei Alarm werden die im Fachraum bzw. im Schulhaus aushängenden Fluchtwege genutzt.

 

22.

Das Parken auf dem Wirtschaftshof und auf dem Schulgelände ist grundsätzlich nicht gestattet! Parkgenehmigungen müssen bei der Stadtverwaltung Erfurt beantragt werden.

Be- und Entladen ist kurzzeitig möglich. Die Hinweise des Hausmeisters sind zu beachten.

 

23.

Des Weiteren gelten die allgemein bekannten Gesetze zum Schutz der Kinder und Jugendlichen sowie die Hygieneverordnung der jeweiligen Schulart.

 

 

 

 

Herr Dr. Jung

Schulleiter

 

Close Panel

Login