Reformation

Projekt zur Reformationsdekade

Die Sparkasse Mittelthüringen unterstützte ein Projekt der Klasse 7a innerhalb der Reformationsdekade mit einem Betrag in Höhe von 500,- Euro. Für Kostüme wurde dieser Betrag noch vom Schulförderverein der Regelschule mit einem Zuschuss von 100,- Euro aufgestockt. Damit konnte eine gestalterische Idee, nämlich Materialcollagen mit fotografischen Szenenbildern zu verknüpfen, sehr anspruchsvoll und in jeder Hinsicht – ob künstlerisch oder materiell - auf hohem Niveau umgesetzt werden.

 

 

Die Idee zur Erarbeitung der Collagen zur Reformation entwickelte sich ursprünglich aus dem Anliegen heraus, den Schülern der 7. Klasse sehr umfangreichen, komplexen und zum Teil sehr sperrigen Unterrichtsstoff zur Renaissance und Reformationszeit möglichst anschaulich und nacherlebbar zu vermitteln. Dabei sollten Ziele des Geschichts-, Religions-, Kunstunterrichts, außerdem die Anforderungen des Wahlpflichtbereiches Darstellen und Gestalten sowie Aufgaben des Medienkundeunterrichts gleichermaßen berücksichtigt werden. Das projektorientierte Vorhaben brachte schließlich beeindruckende Figurenkompositionen zum Leben und Wirken Luthers sowie zu Situationen, die sich auf Reformation und Renaissance in Deutschland beziehen, hervor.

Die auf dem Schulhof entstandenen Fotografien wurden digital in Collagen gebettet, die den nachgestellten Standbildern den zeitbezogenen Hintergrund bzw. den historischen Schauplatz liefern. Erste Entwürfe ließen den Gedanken reifen, die bildnerischen Ergebnisse, die in DIN-A1-Format von der Druckerei Handmann Werbung GmbH professionell gedruckt wurden, nicht nur ab 26.05.2011 in der Stotternheimer Ortsteilverwaltung zu präsentieren (siehe veröffentlichte Fotos zur Vernissage). Hier entwickelte sich nämlich das regelmäßige Ausstellen von künstlerischen Werken der Kinder und Jugendlichen der Regelschule Stotternheim mehr und mehr zur Tradition. Die Bilder sollen außerdem am Lutherstein den Gottesdienst zum Blitzschlagereignis am 02.07.2011 bereichern. Demnächst laufen die Vorbereitung zur Performance am Lutherstein innerhalb des Wahlpflichtfaches Darstellen und Gestalten an. Während die Präsentation in der Ortsteilverwaltung sehr humoristisch dargeboten wurde, entwickeln sich nun Ideen zu einer sehr feierlichen, erhabenen Darbietung. Schließlich werden ja die großen Bildplakate innerhalb eines Gottesdienstes der Öffentlichkeit vorgestellt.

Übrigens sind die Fotocollagen und außerdem noch Präsentationsergebnisse zur Fotostory (Projekt Klasse 7b) noch bis zum 01.07.2011 in der Ortsteilverwaltung zu besichtigen. Die Verwaltung ist immer am Mittwochnachmittag geöffnet. Nach Vereinbarung (Bitte an U. Schunk über die Regelschule wenden!) sind auch Besichtigungen zu anderen Zeiten möglich.

 

Uta Schunk
Projektverantwortliche

News 2010/2011

Close Panel

Login