ADAC Sicherheitstraining

27. Mai 2013
Freigegeben in SJ 2012-2013

Unser ADAC-Projekt

Am 7.5. kam Herr Apel in die 5.Klassen unserer Schule. Er leitete das Projekt

„Achtung Auto“. Es ging um Sicherheit im Straßenverkehr. Er hat uns von vielen (tödlichen) Unfällen erzählt. Dadurch haben wir gelernt, dass man immer einen Helm tragen sollte, egal ob andere es doof finden oder nicht, denn es geht um die eigene Sicherheit.

Wir haben auch ein paar Experimente dazu gemacht, z.B. haben wir ein  Ei gegen eine Mauer fahren lassen – einmal mit und einmal ohne Helm. Herr Apel hat auch ein Ei auf den Tisch fallen lassen, doch er hat uns nicht gesagt, dass das Ei gekocht war. Also dachten wir alle, dass das Ei zerplatzen würde.

Als letztes hat Herr Apel mit uns einen Bremstest durchgeführt. Wir haben uns in ein Auto gesetzt und sind langsam losgefahren, die anderen Klassenkameraden sollten uns ablenken. Plötzlich hat Herr Apel eine Vollbremsung bei Schrittgeschwindigkeit gemacht. Danach kam eine Vollbremsung bei 50 km/h. Die Kinder unter 1,50 Meter mussten sich hinten auf einen Kindersitz setzen. Frau Staub durfte eine Todesfahrt machen.

Die Tests sollten zeigen, wie wichtig der Sicherheitsgurt ist.

Es waren sehr witzige Stunden, mir hat es sehr gut gefallen und auch viel Spaß gemacht und ich habe einiges dabei gelernt.

 

Shailina S.

Close Panel

Login